Physiotherapeutische Angebote am Marienhaus Klinikum

Physiotherapie im Marienhaus Klinikum St. Josef Bendorf

Physiotherapie im Marienhaus Klinikum St. Josef Bendorf

Standort: Marienhaus Klinikum St. Josef Bendorf

Der Behandlungsschwerpunkt in der Fachklinik für Orthopädie liegt in der Mobilisation von Total-Endoprothesen (künstliche Hüft- und Kniegelenke). Das Ziel der Behandlung ist es in der Akutphase eine gute Beweglichkeit des Gelenkes bei bestmöglicher Gangstabilität zu erreichen. Dabei werden Patienten auch beim Zurechtfinden im Alltag durch die Physio- und Ergotherapie unterstützt. Des Weiteren werden mit gleichem Erfolg künstliche Schultergelenke und sogenannte Schlüssellochoperationen an verschiedenen Gelenken nachbehandelt.

Den zweiten großen Bereich der physiotherapeutischen Behandlung stellt die Versorgung von Menschen mit Wirbelsäulenproblematiken dar. Hierbei gehören sowohl operativ als auch konservativ therapierte Patienten zum Behandlungsspektrum.

In der Schmerztagesklinik werden Patienten mit chronischen Schmerzen am Bewegungsapparat und an der Wirbelsäule ganzheitlich mit Unterstützung der Physiotherapeuten behandelt.

In allen Bereichen kommen verschiedene Behandlungsmethoden der modernen Physiotherapie zur Anwendung, u. a.:

  • Aktive Übungstherapie und gerätegestützte Krankengymnastik
  • Manuelle Therapie zur Beweglichkeitsverbesserung
  • Klassische Massage um Muskelspannungen zu regulieren
  • Elektro- und Wärmetherapie, Manuelle Lymphdrainage
  • Medi-Taping® als heilungsunterstützende Methode
  • Gruppentherapien (Rückenschule, Gymnastik, Entspannung)
  • Element aus Yoga, Pilates u. v. m.

Fotos unseres Zentrums finden Sie in der Bildergalerie.

Team

Dr. Markus Dücker

Chefarzt und Leiter der Physiotherapie St. Josef Bendorf / Facharzt für Orthopädie, Zusatzbezeichnungen: Spezielle Orthopädische Chirurgie, Physikalische Therapie, Manuelle Therapie, Sportmedizin

Reha Rhein-Wied im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied

Reha Rhein-Wied im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied

Standort: Reha Rhein-Wied

In der Physiotherapieabteilung werden vorwiegend stationäre Patienten betreut. Die Therapeuten stehen allen Stationen für die Leistung unterschiedlichster physiotherapeutischer Maßnahmen zur Verfügung. Hinzu kommt die Zusammenarbeit mit spezialisierten Abteilungen innerhalb und außerhalb des Krankenhauses. Die Physiotherapeuten sind im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth auf allen Fachstationen eingesetzt.

Besonders hervorzuheben, sind dabei folgende Abteilungen:

Therapie auf der Frühgeborenen und allen Kinderstationen

Auf der Frühgeborenenstation werden die Säuglinge von spezialisierten Physiotherapeuten nach dem Vojta- und Bobath - Behandlungskonzept therapiert. Bei den Neugeborenen werden diese Behandlungsmethoden zur Verbesserung von pathologischen Zuständen, aber auch zur Förderung der motorischen und sensiblen Kindesentwicklung eingesetzt.

Therapie auf der Palliativstation


Auf der Palliativstation werden die Patienten physiotherapeutisch betreut um in erster Linie im letzten Lebensabschnitt den größtmöglichsten Komfort bieten zu können. Durch kreislaufstabilisierende Physiotherapie, Lymphdrainage oder entspannende Massagen kann die Physiotherapie positiven Einfluss, in physischer und psychischer Hinsicht, auf den Patienten nehmen.

Stationäre Therapie im Brustzentrum


Die Physiotherapie am Brustzentrum des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth Neuwied ist eine wichtige Rehabilitationsmaßnahme, welche nach einer Brustoperation zum Einsatz kommt. Speziell abgestimmte Therapieeinheiten mit funktionellen Aspekten unterstützen den individuellen Genesungsprozess.

Therapie auf der Intensivstation

Die Physiotherapie und Ergotherapie findet durch unser  geschultes, interdisziplinäres Teams statt.
Einen Schwerpunkt unserer Arbeit bilden die am individuellen Befund der Patienten orientierten Therapien. Die Physio- sowie Ergotherapie Behandlungen erfolgen täglich, auch an Sonn- und Feiertagen.

Psychosomatische Behandlung von Kindern und Jugendlichen

Die Ergo- und Physiotherapie sind wichtige Aspekte um den Kindern und Jugendlichen den Umgang mit Schmerz zu erleichtern. Übergeordnete Ziele unserer Behandlung sind immer die Verbesserung der Lebensqualität und das Wiederentdecken der Freude an der Bewegung. Gezieltes Ausdauertraining in Kombination mit Koordinationstraining sowie die Wahrnehmungsschulung und Entspannung sind wichtige Therapieeinheiten um Grenzen des eigenen Körpers zu erfahren.


Reha Rhein-Wied im Marienhaus Klinikum St. Antonius Waldbreitbach

Reha Rhein-Wied im Marienhaus Klinikum St. Antonius Waldbreitbach

Standort: Reha Rhein-Wied

Die Reha Rhein-Wied im Marienhaus Klinikum St. Antonius Waldbreitbach ist für die physiotherapeutische Versorgung in der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik zuständig.

Die Reha Rhein-Wied bietet ein vielfältiges Angebot im stationären und ambulanten Bereich

Im stationären Bereich erfolgt die Behandlung in enger Zusammenarbeit mit der psychiatrisch-psychotherapeutischen Fachabteilung des Marienhaus Klinikums St. Antonius und beinhaltet u. a.:

  • Physiotherapeutische Einzelbehandlung
  • klassische und spezielle Massagetechniken
  • Lymphdrainage
  • ganzheitliche osteopathische Therapieansätze
  • allgemeine Mobilisationsgymnastik
  • physikalische Therapieangebote (Elektrotherapie, Fango usw.)
  • Darüber hinaus sind Gruppentherapien, wie Aquajogging oder Nordic Walking ein zentraler Bestandteil des Angebotes.

Zahlreiche Behandlungen für Erwachsene und Kinder werden auch ambulant angeboten, wie z. B.:

  • Vojta- und Bobath Behandlungskonzept
  • Behandlung von Mucoviscidosepatienten
  • Atemtherapie
  • klassische und spezielle Massagen (Bindegewebsmassage, Lymphdrainage, Unterwassermassage oder Moorbäder)
  • Autogene Drainage nach Chevallier
  • Osteopathie
  • Fango (Parafin-Fango-Packungen)
  • Kryotherapie (Eisbehandlung)
  • Bewegungsbäder

In einer familiären und freundlichen Atmosphäre steht das Team der Reha Rhein-Wied mit Rat und Tat zur Seite und geht mit Fachkompetenz und Einfühlungsvermögen auf die individuellen Behandlungsbedürfnissen ein.

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag 8:00 bis 16:20 Uhr
Freitag 8:00 bis 15:00 Uhr
Samstag 8:00 bis 12:00 Uhr

Reha Rhein – Wied
Marienhaus Klinikum St. Antonius Waldbreitbach
Margaretha-Flesch-Straße 2-4
56588 Waldbreitbach
reha.wbb@marienhaus.de
Telefon 02638 923-5502 (z. T. mit Anrufbeantworter - Rückruf erfolgt umgehend)

Team

Johannes Zielinski

Therapeutischer Direktor

Telefon:02631 3970-0
Telefax:02631 3970-70
E-Mail:johannes.​zielinski@​marienhaus.​de

Physiotherapie im Marienhaus Klinikum St. Josef Bendorf

Leitung

Dr. Markus Dücker

Chefarzt und Leiter der Physiotherapie St. Josef Bendorf / Facharzt für Orthopädie, Zusatzbezeichnungen: Spezielle Orthopädische Chirurgie, Physikalische Therapie, Manuelle Therapie, Sportmedizin

Infomaterial für Patienten

Reha Rhein-Wied im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied

Reha Rhein-Wied im Marienhaus Klinikum St. Antonius Waldbreitbach

Leitung

Johannes Zielinski

Therapeutischer Direktor

Telefon:02631 3970-0
Telefax:02631 3970-70
E-Mail:johannes.​zielinski@​marienhaus.​de

Marienhaus Klinikum St. Josef Bendorf

Margaretha-Flesch-Platz 1 (früher Entengasse 4-6)
56170 Bendorf
Telefon:02622 708-0
Telefax:02622 708-4555
Internet: http://www.marienhaus-klinikum.dehttp://www.marienhaus-klinikum.de

Reha Rhein-Wied

Andernacher Straße 70
56564 Neuwied
Telefon:02631 3970-0
Telefax:02631 3970-70
Internet: http://www.reha-rhein-wied.dehttp://www.reha-rhein-wied.de
Kontaktseite