Klinik für Urologie und Kinderurologie

Standort: Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied

Die Klinik für Urologie und Kinderurologie am Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied behandelt Patienten mit Erkrankungen der Nieren, der ableitenden Harnwege und der männlichen Geschlechtsorgane. In Kooperation mit dem Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin werden, nach eingehender Diagnostik, moderne konservative, videoendoskopische und operative Verfahren zur Therapie dieser urologischen Erkrankungen eingesetzt. Kinder und Jugendliche mit urologischen Erkrankungen werden in enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin betreut, untersucht und ggf. operiert.

Besondere Schwerpunkte der Klinik für Urologie und Kinderurologie sind:

  • Die operative Behandlung von Tumoren an der Niere, an der Blase, der Prostata und im  äußeren Genitalbereich des Mannes
  • Die verschiedensten Behandlungsformen der Harnsteinbehandlung beispielsweise  videoendoskopisch in der Niere, im Harnleiter und in der Blase
  • Die konservative und operative Behandlung der Harninkontinenz bei Frauen, Männern und Kindern.

 

Die Frühform des Harnblasenkrebses wird videoendoskopisch therapiert, ohne dass eine Entfernung der Harnblase notwendig wird. Sollte die Harnblasenentfernung wegen der Ausdehnung des Tumors und der Eindringtiefe in die Harnblasenwand unumgänglich sein, wird häufig zur Harnableitung eine Darmersatzblase angelegt.

Bei Patienten mit einer Prostatakrebserkrankung richtet sich die Behandlung nach dem Ausgangsbefund des Tumors, nach der Ausdehnung desselben und nach dem Alter des Patienten. Bei einer gutartigen Prostatavergrößerung werden die Teile der Prostata, die die Harnröhre einengen videoendoskopisch durch die Harnröhre ausgeschält.

Mehr als ein Drittel aller Frauen, die die Wechseljahre überwunden haben, leiden bei körperlicher Belastung unter ungewolltem Harnverlust. In unserem Interdisziplinären Kontinenzzentrum vermitteln Ärzte der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, der Klinik für Chirurgie sowie der Klinik für Urologie und Kinderurologie den Betroffenen Perspektiven und Behandlungsmöglichkeiten im Umgang mit ihrer Erkrankung. Nach entsprechender Diagnostik werden gemeinsam mit den Patienten zunächst nicht operative Behandlungsvorschläge erarbeitet. Erst wenn die mit den Patienten gemeinsam erarbeiteten Therapien nicht die erwartete Wirkung zeigen, werden auch operative Behandlungsverfahren - inklusive der Einlage von harnröhrenstabilisierenden Bändern (TVT) – durchgeführt.


Fotos unserer Klinik finden Sie in der Bildergalerie.

Leistungsspektrum

Schwerpunkte der Fachabteilung Urologie

  • Tumorchirurgie
  • Endourologische Operationen
  • Moderne Steintherapie mit perkutaner Nephrolitholapaxie und Ureterorenoskopie
  • Inkontinenzchirurgie, einschließlich TVT-Bänder
  • Urologische Onkologie mit Chemotherapie
  • Kinderurologie, einschließlich ambulanter Operationen
  • Urodynamische Untersuchungen

 

Urologische Tumorchirurgie

  • Nierentumorentfernungen durch Radikale Tumornephrektomie sowie organerhaltende Nierentumoroperationen
  • Radikale Harnblasenentfernung bei Blasentumoren mit Harnumleitung (kontinente und inkontinente Darmersatzblasen)
  • Radikale Prostataentfernungen mit Lymphknotenentfernungen beim Prostatakrebs
  • Hodenentfernungen und ggf radikale Lymphknotenentfernungen bei Hodentumoren
  • Nebennierenentfernungen bei Tumoren der Nebenniere
  • Operationen von Peniskarzinomen inklusive Lymphknotenentfernungen

 

Laparoskopische Operationen

  • Lymphknotenentfernungen
  • Nierenzystenoperationen
  • Varikozelenoperationen

 

Endourologische Operationen mittels Videoturm

  • Harnröhrenschlitzung bei Harnröhrenengen
  • Transurethrale Resektion der Prostata bei gutartigen Prostatavergrößerungen
  • Transurethrale Resektion von Harnblasentumoren
  • Blasensteinzertrümmerung
  • Minimalinvasive Therapie mit Dilatation und ggf Schlitzung bei Harnleiterengen einschließlich Einlage von Harnleiterschienen
  • Harnleiterspiegelung bei Steinpatienten mit Steinentfernung, Zertrümmerung mit Lithoclast und Einlage von Harnleiterschienen  
  • Minimal invasive Nierensteinzertrümmerung und -entfernung durch perkutanen Zugang
  • Nierenfistelung über die Haut bei Harnstauung
  • Punktion und Verödung von Nierenzysten
  • Nierenbiopsie

 

Inkontinenz- und Prolapschirurgie (in Kooperation mit der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe)

Diagnostik und Therapie bei Blasenentleerungsstörungen mit und ohne Inkontinenzsymptomatik durch:

  • Spezielle Ultraschall- und ggf Röntgenuntersuchungen
  • Urodynamik mit Blasendruckmessungen und
  • Harnröhrendruckprofil
  • Einleitung einer konservativen medikamentösen oder operativen Therapie einschließlich minimal-invasiver Verfahren (TVT-Band)

 

Urologische Onkologie

  • Adjuvante, neoadjuvante und palliative Chemotherapie bei fortgeschrittenen Tumoren in Kooperation mit der Praxis für Hämatolgie und Onkologie am Hause 

 

Kinderurologie

Diagnostik und operative Therapie bei:

  • Vorhautverengungen
  • kindlicher Leistenbruch
  • Leistenhoden
  • Fehlbildungen am Genitale
  • Mündungsanomalien in der Harnblase
  • Harnleiterengen am Nierenabgang
  • Umfassende Diagnostik und Therapievorschläge bei Einnässen

 

Ultraschall- und Röntgendiagnostik

  • Sonografie für alle Organe des Urogenitaltraktes und des Abdomens  
  • Sonografisch gestützte Punktion der Vorsteherdrüse und der
  • Niere zur Gewebentnahme und zur Nierenfisteleinlage
  • Dopplersonografische Untersuchungen bei Erektionsstörungen,  Erkrankungen der Nierengefäße, Varikozele und bei Hodentorsion
  • Sonografie während offener Operationen z. B. an der Niere
  • Röntgenologische Darstellung von Nieren, Harnleiter und Harnröhre sowie spezielle Harnblasendarstellung bei Inkontinenz und Reflux

Ambulante Leistungen

Zahlreiche operative Eingriffe, insbesondere bei Kindern werden ambulant durchgeführt. Dazu gehören

  • Gewebeentnahmen aus der Prostata
  • operative Behandlung der Harnröhrenenge
  • Beseitigung einer Vorhautenge
  • Korrektur des Hodenhochstandes und die Operation des kindlichen Leistenbruchs als häufigste Operationen

 

Die ambulante Operation selbst und die anschließende Entlassungsuntersuchung durch den Urologen und den Anästhesisten erfordern nur wenige Stunden am Operationstag, so dass die ambulanten Patienten besonders Kinder, noch am selben Tag das Krankenhaus verlassen können mit entsprechenden Empfehlungen für die Nachbehandlung.

Team

Dr. Wolfgang Stollhof

Chefarzt / Facharzt für Urologie, Zusatzbezeichnungen: medikamentöse Tumortherapie, Andrologie, Röntgendiagnostik Harntrakt fachgebunden

Telefon:02631 82-1382
Telefax:02631 82-1627
E-Mail:wolfgang.​stollhof@​marienhaus.​de

Dr. Wilfried Fischer

Oberarzt / Facharzt für Urologie, Zusatzweiterbildung: Medikamentöse Tumortherapie

E-Mail:wilfried.​fischer@​marienhaus.​de

Dr. Uwe Niekerken

Oberarzt / Facharzt für Urologie, Zusatzweiterbildung: Medikamentöse Tumortherapie

E-Mail:uwe.​niekerken@​marienhaus.​de

Dr. Wassilios Papakonstantinou

Oberarzt / Facharzt für Urologie, Zusatzweiterbildung: Andrologie

E-Mail:wassilios.​papakonstantinou@​marienhaus.​de

Dr. Dierk Jaekel

Facharzt für Urologie, Zusatzweiterbildungen: Medikamentöse Tumortherapie, Röntgendiagnostik Harntrakt fachgebunden

Dr. Sam Koohi

Assistenzarzt

Alexander Koriakovskiy

Assistenzarzt / Facharzt für Urologie

Kooperationen

Kooperationspartner

Medizinisches Versorgungszentrum St. Elisabeth Neuwied

Friedrich-Ebert-Straße 59
56564 Neuwied

Internet:www.neuwied-mvz.de

Klinik für Urologie und Kinderurologie

Leitung

Dr. Wolfgang Stollhof

Chefarzt / Facharzt für Urologie, Zusatzbezeichnungen: medikamentöse Tumortherapie, Andrologie, Röntgendiagnostik Harntrakt fachgebunden

Telefon:02631 82-1382
Telefax:02631 82-1627
E-Mail:wolfgang.​stollhof@​marienhaus.​de

Sekretariat

Gertrud Zens

Telefon:02631 82-1521
Telefax:02631 82-1627
E-Mail:gertrud.​zens@​marienhaus.​de

Daniel Grube

Telefon:02631 82-1382
Telefax:02631 82-1627
E-Mail:daniel.​grube@​marienhaus.​de

Sprechstunde

Stationäres und ambulantes Sekretariat
Telefon 02631 82-1382
in der Zeit von 8:00 - 16:00 Uhr

Privat-Ambulanz Chefarzt Dr. Stollhof
Terminvereinbarung unter Telefon 02631 82-1382
in der Zeit von 8:00 - 16:00 Uhr
Sprechzeiten nur nach Voranmeldung

GKV-Ambulanz Oberarzt Dr. Niekerken (nur auf Überweisung niedergelassener Urologen und bei bestimmten Fragestellungen)
Terminvereinbarung unter Telefon 02631 82-1382
in der Zeit von 8:00 - 16:00 Uhr
Sprechzeiten nur nach Voranmeldung

Urologisch-gynäkologisches Kontinenzzentrum (mit Überweisung von Urologen oder Gynäkologen)
Terminvereinbarung unter Telefon 02631 82-1382 oder 82-1213
in der Zeit von 8:00 - 16:00 Uhr
Sprechzeiten nur nach Voranmeldung: Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr

Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied

Friedrich-Ebert-Straße 59
56564 Neuwied
Telefon:02631 82-0
Telefax:02631 82-1243
Internet: http://www.marienhaus-klinikum.dehttp://www.marienhaus-klinikum.de