„Roestenburgs Werke lehren einen neuen Blick auf die Kunst“

Eindrucksvolle Midissage der Ausstellung des niederländischen Expressionisten Hubert Roestenburg. Werke noch bis 28. Mai im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth zu sehen.

von links: Astrid Roestenburg-Bäßler, Hubert Roestenburg, Agnes Boyden, Krankenhausoberin Therese Schneider und Dr. Bert Boyden bei der Midissage.

20.05.2014

Neuwied. Zahlreiche Personen – auch aus dem benachbarten Belgien – waren der Einladung des Marienhaus Klinikums gefolgt und haben am 18. Mai die Midissage der Kunstausstellung von Hubert Roestenburg erlebt. Nach der Begrüßung durch Krankenhausoberin Therese Schneider hat Dr. Bert Boyden, ein langjähriger Weggefährte des Künstlers, in die Werke des niederländischen Malers Hubert Roestenburg eingeführt.

Roestenburg wurde 1935 in Amsterdam geboren. Er stammt aus einer bekannten niederländischen Malerfamilie und hat selbst Philosophie, Psychologie und Kunst studiert. Seine Ausstellungen in diversen europäischen Metropolen fanden internationale Anerkennung und so wird er „schon lange unter anderem als zweiter van Gogh bezeichnet“, so Dr. Boyden. „Dabei bleiben seine Werke stets einzigartig. Ein Besuch seines Ateliers lehrt einen neuen Blick auf die Kunst.“ Die Bilder Roestenburgs sind tief aus der Seele gemalt. Sein schöpferischer Prozess ist voller Dynamik, was die Betrachter spüren, denn jedes seiner Bilder strahlt gleichzeitig Kraft und Energie aus.

Hubert Roestenburg, der persönlich anwesend war, hat im Anschluss die interessierten Besucher durch die Ausstellung geführt.

Die Ausstellung kann noch bis zum 28. Mai, täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr, im Foyer des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth Neuwied kostenlos besucht werden.

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.571



Pressekontakt:
Marienhaus Klinikum
Kerstin Schmidt-Gehring
Tel. 02631 82-1700
kerstin.schmidt-gehring@marienhaus.de


Marienhaus Klinikum St. Josef Bendorf

Margaretha-Flesch-Platz 1 (früher Entengasse 4-6)
56170 Bendorf
Telefon:02622 708-0
Telefax:02622 708-4555
Internet:www.marienhaus-klinikum.dewww.marienhaus-klinikum.de

Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied

Friedrich-Ebert-Straße 59
56564 Neuwied
Telefon:02631 82-0
Telefax:02631 82-1243
Internet:www.marienhaus-klinikum.dewww.marienhaus-klinikum.de

Marienhaus Klinikum St. Antonius Waldbreitbach

Margaretha-Flesch-Straße 4
56588 Waldbreitbach
Telefon:02638 923-9
Telefax:02638 923-5626
Internet:www.marienhaus-klinikum.dewww.marienhaus-klinikum.de

Marienhaus Klinikum Haus St. Antonius Waldbreitbach

Margaretha-Flesch-Straße 2
56588 Waldbreitbach
Telefon:02638 923-9
Telefax:02638 923-5555
Internet:www.marienhaus-klinikum.dewww.marienhaus-klinikum.de

Reha Rhein-Wied

Andernacher Straße 70
56564 Neuwied
Telefon:02631 3970-0
Telefax:02631 3970-70
Internet:www.reha-rhein-wied.dewww.reha-rhein-wied.de