Podiumsdiskussion: "Magie Stammzellen" am 14.06.2014 im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied

Die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth Neuwied lädt am Samstag, 14. Juni um 9:00 Uhr alle Interessierten ein zur Podiumsdiskussion

05.06.2014

Neuwied. Der Einsatz von Stammzellen und die ethischen Aspekte zum Schutz des neugeborenen Kindes stehen im Mittelpunkt der Podiumsdiskussion Magie Stammzellen: Vom Traum der unbeschadeten Geburt, die die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Chefarzt Prof. Dr. Ri-hard Berger) des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth am Samstag, 14. Juni um 9:00 Uhr im Foyer des Krankenhauses veranstaltet. Die Podiumsdiskussion, zu der alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind, bildet den Auftakt für den jährlichen Kongress Geburtshilfe sanft und sicher.

Die Forschung mit Stammzellen macht rasante Fortschritte. Auch in der Geburtshilfe werden viele Hoffnungen an diese Körperzellen geknüpft, die sich noch in jede Gewebezelle wie zum Beispiel in Haut-, Muskel-, Lungen- oder Nervenzellen entwickeln und damit neues gesundes Gewebe wachsen lassen können. Wie Untersuchungen gezeigt haben, unterstützen Stammzellen die Regeneration von Hirngewebe, das durch Sauerstoffmangel geschädigt wurde. Gerade unreife Kinder sind von derartigen Schäden häufig betroffen. Inzwischen sind Forscher sogar in der Lage erwachsene Zellen in ein Stammzellenstadium zurückzuführen.

Zu diesem Thema diskutieren auf dem Podium international sehr renommierte Forscher wie Prof. Dr. Oliver Brüstle vom Institut für Rekonstruktive Neurobiologie Life & Brain Center der Universität Bonn, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Holzgreve, der Ärztliche Direktor des Universitätsklinikums Bonn, Prof. Dr. Boris Kramer, Maastricht University Medical Center, und Prof. Dr. Dr. Thomas Heinemann von der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar. Moderiert wird die Veranstaltung von Marcelo Peerenboom, Journalist und Redaktionsleiter der Rhein-Zeitung Neuwied.

Der Eintritt zur Podiumsdiskussion ist frei. Um eine Anmeldung wird jedoch gebeten unter: meike.andre@marienhaus.de oder telefonisch unter der Rufnummer: 02631 82-1213 oder per Fax: 02631 82-1629



Pressekontakt:
Marienhaus Klinikum
Kerstin Schmidt-Gehring
Tel. 02631 82-1700
kerstin.schmidt-gehring@marienhaus.de

Marienhaus Klinikum St. Josef Bendorf

Margaretha-Flesch-Platz 1 (früher Entengasse 4-6)
56170 Bendorf
Telefon:02622 708-0
Telefax:02622 708-4555
Internet: http://www.marienhaus-klinikum.dehttp://www.marienhaus-klinikum.de

Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied

Friedrich-Ebert-Straße 59
56564 Neuwied
Telefon:02631 82-0
Telefax:02631 82-1243
Internet: http://www.marienhaus-klinikum.dehttp://www.marienhaus-klinikum.de

Marienhaus Klinikum St. Antonius Waldbreitbach

Margaretha-Flesch-Straße 4
56588 Waldbreitbach
Telefon:02638 923-9
Telefax:02638 923-5626
Internet: http://www.marienhaus-klinikum.dehttp://www.marienhaus-klinikum.de

Marienhaus Klinikum Haus St. Antonius Waldbreitbach

Margaretha-Flesch-Straße 2
56588 Waldbreitbach
Telefon:02638 923-9
Telefax:02638 923-5555
Internet: http://www.marienhaus-klinikum.dehttp://www.marienhaus-klinikum.de

Reha Rhein-Wied

Andernacher Straße 70
56564 Neuwied
Telefon:02631 3970-0
Telefax:02631 3970-70
Internet: http://www.reha-rhein-wied.dehttp://www.reha-rhein-wied.de
Kontaktseite