Chronische Schmerzen im Blick

Das Marienhaus Klinikum informierte Ende Oktober zu Symptomen und Therapiemöglichkeiten bei Chronischen Schmerzen

Dr. Martina Zimmermann, die Ärztliche Leiterin der Schmerztagesklinik, im Gespräch mit zwei interessierten Besuchern des Infotages.

02.11.2016

Schmerz ist ein Warnsignal des Körpers und wichtig fürs Überleben. Wenn sich aus akutem Schmerz aber chronischer Schmerz entwickelt, hat das oft weitreichende Konsequenzen für die Betroffenen. Das Leben ist dann stark beeinträchtigt, die Leistungsfähigkeit nimmt ab und oft sind depressive Verstimmungen die Folge. Immerhin 13 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter chronischen Schmerzen – da wundert es nicht, dass Ende Oktober zahlreiche Interessierte den Infotag Schmerz besuchten, der im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth stattfand. Interessierte konnten sich hier rund um Chronische Schmerzen sowie das Leistungsangebot der Schmerztagesklinik des Hauses informieren. Im Marienhaus Klinikum können Patienten mittlerweile nicht nur tagesklinisch, sondern auch stationär behandelt werden.

„Den gesamten Nachmittag haben wir mit fünf Kollegen Menschen aus dem gesamten Kreis zum Thema Chronische Schmerzen beraten“, so Dr. Martina Zimmermann, die Ärztliche Leiterin der Schmerztagesklinik. Sie stellt dabei fest, dass die Besucher in der Regel sehr gut vorinformiert sind und mit konkreten Fragestellungen zu Schmerzen und Behandlungsmethoden kommen. „Viele möchten sich auch eine Zweitmeinung einholen, die wir natürlich gerne abgeben.“ Von ihr und ihren Mitarbeitern bekamen die Patienten dann neben der Beratung, eine Einschätzung der Symptome sowie Hinweise zu Therapiemöglichkeiten.

Pressekontakt: Kerstin Schmidt-Gehring, Tel. 02631 82-1700

Marienhaus Klinikum St. Josef Bendorf

Margaretha-Flesch-Platz 1 (früher Entengasse 4-6)
56170 Bendorf
Telefon:02622 708-0
Telefax:02622 708-4555
Internet: http://www.marienhaus-klinikum.dehttp://www.marienhaus-klinikum.de

Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied

Friedrich-Ebert-Straße 59
56564 Neuwied
Telefon:02631 82-0
Telefax:02631 82-1243
Internet: http://www.marienhaus-klinikum.dehttp://www.marienhaus-klinikum.de

Marienhaus Klinikum St. Antonius Waldbreitbach

Margaretha-Flesch-Straße 4
56588 Waldbreitbach
Telefon:02638 923-9
Telefax:02638 923-5626
Internet: http://www.marienhaus-klinikum.dehttp://www.marienhaus-klinikum.de

Marienhaus Klinikum Haus St. Antonius Waldbreitbach

Margaretha-Flesch-Straße 2
56588 Waldbreitbach
Telefon:02638 923-9
Telefax:02638 923-5555
Internet: http://www.marienhaus-klinikum.dehttp://www.marienhaus-klinikum.de

Reha Rhein-Wied

Andernacher Straße 70
56564 Neuwied
Telefon:02631 3970-0
Telefax:02631 3970-70
Internet: http://www.reha-rhein-wied.dehttp://www.reha-rhein-wied.de
Kontaktseite