Ehrenamt feiert im Advent

Im Dezember lädt das Marienhaus Klinikum traditionell seine Ehrenamtlichen zu einer Weihnachtsfeier ein, um das Jahr gemeinsam Revue passieren zu lassen.

Sonja Krönig und Jutta Becker (2. und 3. von rechts) bei einem der monatlichen gemeinsamen Frühstücke.

21.12.2017

Gut 20 Personen sind ehrenamtlich im Marienhaus Klinikum an den verschiedenen Standorten unterwegs. „Und das zum großen Teil schon seit vielen Jahren, worüber wir sehr dankbar sind“, so Krankenhausoberin Therese Schneider, die von der typischen Arbeit einer Ehrenamtlichen berichtet: Sonja Krönig kommt regelmäßig dienstags ins Haus und trifft gegen 9:00 Uhr auf Station 51 und 52 (Klink für Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie) ein. Nach und nach sieht sie in alle Zimmer auf den beiden Stationen – ist dort gerade ein Arzt beschäftigt, sucht sie einfach das nächste Zimmer auf und schaut später nochmal rein. Da sie regelmäßig im Haus ist, kennen die Patienten, die schon länger hier sind, sie bereits und begrüßen sie herzlich. In jedem Zimmer unterhält Sonja Krönig sich so lange mit den Patienten, wie diese es möchten – ob das nur zwei oder aber dreißig Minuten sind. Sie hat die Zeit, die Schwestern und Pflegern mitunter fehlt, sich Geschichten, Beschwerden und Leiden anzuhören. Zusätzlich fragt Sonja Krönig, ob den Patienten etwas fehlt, macht Besorgungen am Kiosk, holt neues Wasser oder entsorgt Müll und unbenutzte Gegenstände. Manchmal geht sie mit den Patienten auch spazieren. „Für diese Unterstützung sind unsere hauptamtlichen Kollegen unendlich dankbar“, so Therese Schneider.

Ehrenamt verbindet
„Wir erfahren aber nicht nur Dank, unsere ehrenamtliche Arbeit macht vor allem unendlich viel Spaß“, ergänzt Jutta Becker, die Einsatzleiterin der Ehrenamtlichen im Haus. Um im Gespräch zu bleiben, bietet das Haus nämlich einmal im Monat die Möglichkeit an, gemeinsam zu frühstücken und sich auszutauschen. Hier wird aber nicht nur über das Krankenhaus und die Routine gesprochen, sondern auch viel Privates und Persönliches ausgetauscht – denn Ehrenamt verbindet. Das zeigt sich auch jedes Jahr aufs Neue beim gut besuchten Ausflug und eben der Weihnachtsfeier, die gerade erst gefeiert wurde. „Wir freuen uns über den Dank des Hauses und empfinden es zusätzlich als sehr wertschätzend, dass wir zu allen Veranstaltungen und innerbetrieblichen Fortbildungen des Hauses eingeladen werden“, so Jutta Becker.

Wer Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit im Krankenhaus hat, kann sich gerne mit Jutta Becker, Tel. 02631 82-1361 in Verbindung setzen.


Pressekontakt: Kerstin Schmidt-Gehring, Tel. 02631 82-1700

Marienhaus Klinikum St. Josef Bendorf

Margaretha-Flesch-Platz 1 (früher Entengasse 4-6)
56170 Bendorf
Telefon:02622 708-0
Telefax:02622 708-4555
Internet: http://www.marienhaus-klinikum.dehttp://www.marienhaus-klinikum.de

Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied

Friedrich-Ebert-Straße 59
56564 Neuwied
Telefon:02631 82-0
Telefax:02631 82-1243
Internet: http://www.marienhaus-klinikum.dehttp://www.marienhaus-klinikum.de

Marienhaus Klinikum St. Antonius Waldbreitbach

Margaretha-Flesch-Straße 4
56588 Waldbreitbach
Telefon:02638 923-9
Telefax:02638 923-5626
Internet: http://www.marienhaus-klinikum.dehttp://www.marienhaus-klinikum.de

Marienhaus Klinikum Haus St. Antonius Waldbreitbach

Margaretha-Flesch-Straße 2
56588 Waldbreitbach
Telefon:02638 923-9
Telefax:02638 923-5555
Internet: http://www.marienhaus-klinikum.dehttp://www.marienhaus-klinikum.de

Reha Rhein-Wied

Andernacher Straße 70
56564 Neuwied
Telefon:02631 3970-0
Telefax:02631 3970-70
Internet: http://www.reha-rhein-wied.dehttp://www.reha-rhein-wied.de
Kontaktseite