Trauergruppe eingerichtet

Neues Gruppenangebot im Marienhaus Klinikum

31.10.2018

Der Verlust eines geliebten Menschen hat immer eine große Veränderung im Leben zur Folge. Viele fühlen sich in dieser Phase unverstanden und alleine. Manche haben Angst davor, das persönliche Umfeld mit der eigenen Trauer zu belasten und kümmern sich daher zu wenig um sich selbst. Um sich während dieses Prozesses wieder neu zu finden und sich verstanden zu fühlen, hilft der Austausch mit anderen trauernden Menschen.

Im Rahmen der neu eingerichteten Trauergruppe im Marienhaus Klinikum können Betroffene das „kaum Erträgliche“ miteinander teilen. Sie werden zu Wegbegleitern, um das Erlebte besser verarbeiten und aushalten zu können.

Beim ersten Besuch besteht die Möglichkeit, ganz einfach zwanglos zuzuhören und zu fühlen, ob man in der Gruppe „richtig“ ist.

Die Gruppe trifft sich an jedem 2. Dienstag im Monat von 14:30 – 16:00 Uhr im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied, Konferenzraum 6 (Gebäude C, Ebene 1, gegenüber der Kapelle).

Im November sind Interessierte am 13.11.2018 eingeladen.

Weitere Informationen: Georgina Klein, Dipl.-Pädagogin/Psychoonkologin, Tel. 02631 82-1909

Pressekontakt: Kerstin Schmidt-Gehring, Pressesprecherin, Tel. 02631 82-1700

Marienhaus Klinikum St. Josef Bendorf

Reha Rhein-Wied

Andernacher Straße 70
56564 Neuwied
Telefon:02631 3970-0
Telefax:02631 3970-70
Internet: www.reha-rhein-wied.de www.reha-rhein-wied.de
Kontaktseite