Neue Pflegekräfte beginnen ihre Ausbildung im Marienhaus Klinikum: Guter Start in luftigen Höhen

Die 41 neuen Pflegeschülerinnen und Pflegeschüler des Marienhaus Klinikums Bendorf – Neuwied – Waldbreitbach haben ihre Ausbildung im Rheinischen Bildungszentrum begonnen.

Pflegedirektor Oliver Schömann (1. von links) und die Pflegedienstleiterin von Neuwied, Nicole Hahn (2. von rechts), genießen mit 41 neuen Pflegeschülerinnen und Pflegeschülern des Marienhaus Klinikums Bendorf – Neuwied – Waldbreitbach den Ausblick über Neuwied vom Heliport über dem Marienhaus Klinikum St. Elisabeth ... und später im Kletterpark Bendorf-Sayn.

05.11.2019

Bendorf/Neuwied/Waldbreitbach. 41 neue Pflegeschülerinnen und Pflegeschüler haben ihre Ausbildung im Marienhaus Klinikum Bendorf – Neuwied – Waldbreitbach begonnen. Für die Erwachsenenpflege haben sich 19, für Kinderkrankenpflege 17 Schülerinnen und Schüler entschieden. Weitere 5 Auszubildende werden zu Operationstechnischen Assistenten ausgebildet.

Um den Auszubildenden den Start zu erleichtern, wurden sie im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied zunächst offiziell vom Direktorium, der Mitarbeitervertretung und der Personalleitung begrüßt.

Nach dem ersten Kennenlernen wurden bei einem Rundgang durch das Haus die einzelnen Abteilungen besucht und erste Einblicke in die künftigen Wirkungsstätten der Schüler gegeben.

Dann folgte ein echtes Highlight in luftigen Höhen: die Besichtigung des Heliports für den Rettungshubschrauber, hoch über dem Dach des Klinikums. Bei schönem Wetter genossen die Schülerinnen und Schüler einen traumhaften Ausblick auf Neuwied und das Umland.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen starteten die frischgebackenen Schülerinnen und Schüler frisch gestärkt zusammen mit Pflegedirektor Oliver Schömann in den eigentlichen Höhepunkt des Tages: in den Kletterpark in Bendorf-Sayn. In dem vielseitigen Kletterparcours kamen alle auf den Geschmack. Es machte sichtlich Spaß, sich dieses Mal ohne Fahrstuhl die luftigen Höhen zwischen den Bäumen zu erarbeiten, sich gegenseitig kennenzulernen, zu motivieren und zu bestätigen. 

Genau das ist es, was Oliver Schömann besonders wichtig ist, bei der Arbeit im Klinikum wie im Kletterpark: „dass wir als Team zusammenwachsen. Schließlich haben wir in den nächsten Jahren viel gemeinsam vor.“ Während der dreijährigen Ausbildung durchlaufen die Schülerinnen und Schüler insgesamt 14 verschiedene Abteilungen der Kliniken. Zudem erhalten sie Einblicke in ambulante Einsatzfelder und erhalten eine fundierte theoretische Ausbildung im Rheinischen Bildungszentrum Neuwied. Herr Schömann wünscht sich für diese Zeit, „dass sich unsere neuen Schülerinnen und Schüler nicht nur schnell im Haus ‚zu Hause‘ fühlen. Sie sollen auch alle wichtigen Kollegen kennen und sich nicht scheuen, diese auch anzusprechen.“ 

Es handelt sich übrigens um den letzten Kurs nach dem alten Krankenpflegegesetz. Die kommenden Generationen ab 2020 werden alle nach neuen Ausbildungsrichtlinien generalistisch ausgebildet.

Für Herrn Schömann war der Orientierungstag „insgesamt ein großer Erfolg und eine runde Sache; insofern werden wir daran festhalten.“

Übrigens: Wer Interesse an einer Ausbildung in der Krankenpflege hat und mindestens ein Hauptschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung besitzt kann sich gerne weiter informieren: bei oliver.schoemann(at)marienhaus.de oder unter der Telefonnummer 02631-82-1484.

Marienhaus Klinikum St. Josef Bendorf

Reha Rhein-Wied

Andernacher Straße 70
56564 Neuwied
Telefon:02631 3970-0
Telefax:02631 3970-70
Internet: www.reha-rhein-wied.de www.reha-rhein-wied.de
Kontaktseite

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.