Eröffnungsveranstaltung des neuen Herzkatheterlabors am 02.04.2014 im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied

Die Klinik für Innere Medizin – Kardiologie/Rhythmologie des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth Neuwied lädt am 02. April, ab 17:00 Uhr alle Interessierten zur Eröffnung eines zweiten Herzkatheterlabors.

12.03.2014

Neuwied. In spannenden Vorträgen informieren Dr. Burkhard Hügl, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin Kardiologie/Rhythmologie, und Prof. Dr. Bernward Lauer, Ärztlicher Direktor der Zentralklinik Bad Berka, über Aktuelles aus dem Bereich der Kardiologie sowie über die Therapie von koronaren Herzerkrankungen: Rund 30 % aller Männer und 15 % aller Frauen in Deutschland erkranken im Laufe ihres Lebens an der koronaren Herzerkrankung, die unbehandelt in ein akutes Koronarsyndrom mit Herzinfarkt übergehen kann.

Neben vorbeugenden Behandlungen für die Verhinderung eines Herzinfarkts wie beispielsweise Änderungen im Lebensstil, ist ein schneller Eingriff im Herzkatheterlabor von entscheidender Bedeutung.
Daher gibt es im Anschluss an die Vorträge die Möglichkeit, das neue Herzkatheterlabor zu besichtigen. Nachdem das Ryhthmuslabor (Stereotaxie) des Marienhaus Klinikums immer stärker nachgefragt wird, wird im neuen Labor dem Krankheitsbild der koronaren Herzerkrankung Rechnung getragen; durch seine „biplane“ Ausführung ist es besonders für die Diagnostik und auch Therapie der akuten und chronischen Herzerkrankung geeignet. Als wichtiger Nebeneffekt ist die um 60 % gesunkene Röntgenstrahlenbelastung zu werten. Informationen hierzu erhalten die Besucher bei der Veranstaltung.

Veranstaltungsdetails:
•    Eröffnung Herzkatheterlabor
•    Mittwoch, 2. April von 17 bis 20 Uhr
•    Foyer des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth Neuwied
•    Interessierte sind herzlich zu dieser kostenlosen Veranstaltung eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für das leibliche Wohl der Besucher ist bestens gesorgt.

Veranstalter/Ansprechpartner:
Dr. Burkhard Hügl
Chefarzt der Klinik für Innere Medizin – Kardiologie/Rhythmologie
Tel. 02631 82-1212

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.985

Pressekontakt:
Marienhaus Klinikum
Kerstin Schmidt-Gehring
Tel. 02631 82-1700
kerstin.schmidt-gehring@marienhaus.de

Marienhaus Klinikum St. Josef Bendorf

Margaretha-Flesch-Platz 1 (früher Entengasse 4-6)
56170 Bendorf
Telefon:02622 708-0
Telefax:02622 708-4555
Internet: http://www.marienhaus-klinikum.dehttp://www.marienhaus-klinikum.de

Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied

Friedrich-Ebert-Straße 59
56564 Neuwied
Telefon:02631 82-0
Telefax:02631 82-1243
Internet: http://www.marienhaus-klinikum.dehttp://www.marienhaus-klinikum.de

Marienhaus Klinikum St. Antonius Waldbreitbach

Margaretha-Flesch-Straße 4
56588 Waldbreitbach
Telefon:02638 923-9
Telefax:02638 923-5626
Internet: http://www.marienhaus-klinikum.dehttp://www.marienhaus-klinikum.de

Marienhaus Klinikum Haus St. Antonius Waldbreitbach

Margaretha-Flesch-Straße 2
56588 Waldbreitbach
Telefon:02638 923-9
Telefax:02638 923-5555
Internet: http://www.marienhaus-klinikum.dehttp://www.marienhaus-klinikum.de

Reha Rhein-Wied

Andernacher Straße 70
56564 Neuwied
Telefon:02631 3970-0
Telefax:02631 3970-70
Internet: http://www.reha-rhein-wied.dehttp://www.reha-rhein-wied.de
Kontaktseite